Was bedeutet Technische Dokumentation?

Wir alle haben den Begriff „Technische Dokumentation“ eventuell bereits gehört, und vielleicht sogar im richtigen Kontext der Produktbeschreibungen. Nicht selten haben wir so eine zu sehen bekommen, manchmal sogar mehrmals am Tag. Trotz allem wissen nur die wenigsten was genau eine technische Dokumentaton ist, geschweige denn wie die Umsetzung dieser aussieht.

Die Technische Dokumentation ist ein Oberbegriff für all die Dokumente und Unterlagen, welche durch vielerlei wichtige Daten und Informationen das Produkt selbst, Vorsichtsmaßnahmen, Risiken, unterschiedliche Funktionen sowie die Vorgehensweisen beim Erstgebrauch dem Leser und Nutzer ergänzt sind.

Der Begriff der technischen Dokumentation umschließt also all die technischen Unterlagen, die bei der Produktion des Herstellers entstanden sind. Bei dem Erstellen einer solchen technischen Dokumentation werden zu Beginn die Unterlagen und Dokumente beachtet, welche von der Herstellfirma nach außen geliefert werden. Ein simples Beispiel für diese sind die allbekannten Bedienungsanleitungen, Wartungsvorschriften sowie auch Zubehörkataloge.

Egal um welche Papiere es sich handelt, all die, die während des Produktionszyklus entstanden sind, also von den ersten Planungen sowie den ersten Entwurfsskizzen bis hin zur korrekten Dokumentation der Risikobeurteilung und CE-Konformitätserklärung, müssen mit großer Sorgfalt aufbewahrt und ordentlich archiviert werden.

Sobald es mit dem verkauften Produkt zu Komplikationen kommt, dient eine technische Dokumentation wie diese als eine Art Versicherung für den Hersteller. Sind alle wichtigen Daten und Informationen sorgfältig dokumentiert, so gibt es im Grunde auch nichts worüber sich der Kunde beschweren und den Hersteller ggf. anzeigen könnte. Die technische Dokumentation ist also eine Garantie, die die Herstellfirma bei eventuellen Konfrontationen als Rechtfertigung nutzen kann. Unabhängig davon, um was für ein Produkt bzw. Produktklasse oder um was für Ware es sich handelt, eine technische Dokumentation ist in jeder Hinsicht immer erforderlich. Sowohl seitens des Kunden als auch seitens des Herstellers. In dieser wird nämlich die Erfüllung sowie die jeweilig angewendeten grundlegenden Anforderungen nachgewiesen und dient so zur Absicherung des Herstellers.

Inhalte der Technischen Dokumentation

Was eine technische Dokumentation ist und wie sie aussieht ist nun halbwegs klar, doch wozu dient sie genau? Eine technische Dokumentation umfasst all die Dokumente, welche dann benötigt werden, wenn ein Produkt in die Umlaufbahn gebracht werden soll. Kein Produkt darf aus rechtlichen Gründen, ohne eine solche technische Dokumentation auf den Markt gebracht werden.

Rechtsgrundlage hierfür sind in erster Linie die Maschinenrichtlinien. Diese besagen, dass ohne das Vorliegen der technischen Unterlagen ein Produkt weder in Betrieb genommen noch in Verkehr gebracht werden darf, da erst eine solche Dokumentation als Versichertenschein dienen kann.

Ebenso unterstützen Rechtlinien wie die ATEX-Richtlinie, die Druckgeräterichtlinie, die Niederspannungsrichtlinie oder die Produktsicherheitsrichtlinie diese Forderung der technischen Dokumentation. Genauso wie auch die nationalen Gesetze wie z.B. das Produkthaftungsgesetz, das Elektro- und Elektronikgerätegesetz. Denn in allen Bereichen der Produktion darf eine solche technische Dokumentation nicht fehlen.

Das technische Dokumentieren ist dabei nicht leicht, da es ungemein viel zu beachten gibt. Lassen sie sich von Profis helfen, die Sie und ihre Produkte durch das Einhalten aller Richtlinien, auf die sichere Seite bringen. Erhalten Sie hier weitere Informationen.