Fünf Freunde von Enid Blyton

Fünf Freunde von Enid Blyton – Klassiker der Jugendliteratur Die Jugendbücher Fünf Freunde von Enid Blyton gehören zu den populärsten Erzählungen für Kinder und Jugendliche. Die Hauptdarsteller dieser Klassiker der Jugendliteratur, vier Kinder und ein Hund, sind zwischen zehn und dreizehn Jahre alt und bestehen gemeinsam spannende Abenteuer. Neben aufregenden Jagden auf Betrüger und Diebe zeichnen sich diese Jugendbücher von Enid Blyton durch Charakterzüge wie Freundschaft, Zusammenhalt und Humor aus. Die Fünf Freunde sind Georgina, die Georg genannt werden möchte, die Geschwister Julius, Richard und Anne, sowie Tim (Timmy), Georginas Hund. Die Kinder gehen auf ein Internat und verbringen ihre Schulferien auf der Felseninsel – hier...

Mehr

Georgina, die temperamentvolle der Fünf Freunde

An der elfjährigen Georgina Kirrin ist ein Junge verlorengegangen – sie kleidet sich jungenhaft, ist unangepasst und alles andere als brav. Alles Mädchenhafte ist ihr lästig – sie spielt nicht mit Puppen, sondern rudert lieber mit ihrem Boot. Längst wird sie nach ihrem Wunsch von allen Georg genannt. Georg / Georgina – das jungenhafte Mädchen der Fünf Freunde Georg ist sehr willensstark, dabei ehrlich und tapfer – die anderen können sich absolut auf sie verlassen. An ihrem Hund Tim hängt sie sehr – anfangs musste sie ihn bei einem Fischerjungen namens Alf versteckt halten, weil ihre Eltern ihn nicht haben wollten. Georgina ist an ihrem forschen Gesichtsausdruck und ihren dunklen Locken zu erkennen. Diese hat sie sich selbst kurz geschnitten,...

Mehr

Julius, der Älteste und Anführer der Fünf Freunde

Julius heißt eigentlich Julian und ist der ältere Bruder von Anne und Richard. Er ist dreizehn und ist für sein Alter sehr erwachsen. Julius fühlt sich für seine Schwester und die Jüngeren der Fünf Freunde verantwortlich und passt immer gut auf sie auf. Julius – der kühle Kopf im Team der Fünf Freunde Da er sehr intelligent ist, weiß er für nahezu jede Situation eine Lösung und behält auch in brenzligen Lagen einen kühlen Kopf. Die Fünf Freunde achten ihn als Anführer und lassen ihn auch gerne das Wort ergreifen. Wenn die Abenteuerlust der Fünf Freunde mal überhand nimmt, kann er mit vernünftigen Vorschlägen punkten und vergisst auch nicht, das gesundheitliche Wohl seiner Freunde im Blick zu haben. Er ist, wie Georg (Georgina) auch,...

Mehr

Richard, der Spaßvogel der Fünf Freunde

Richard – mit dem Spitznamen Dick – ist der Spaßvogel der Fünf Freunde. Er verteilt gerne Seitenhiebe gegen Georg und deren Eigenart, lieber ein Junge sein zu wollen. Auch seiner kleinen Schwester Anne gegenüber spart er nicht mit ironischen Bemerkungen. Richard (Dick), der mittlere der Geschwister Kirri Mit seinem dunklen Haar, das er kurz trägt, gleicht er äußerlich seiner Cousine Georg (Georgina), doch wie sie, den Ton anzugeben, liegt ihm fern. Er liebt es ruhig und ist das eher zurückhaltende Mitglied der Fünf Freunde. Er ist elf Jahre alt und überlässt meist Julius die Entscheidungen. Manchmal kann er es nicht lassen, die Ängste seiner Schwester Anne noch mehr zu schüren, was ihm jedoch Kritik seines Bruders Julius einbringt. Wenn die...

Mehr

Anne, das Küken der Fünf Freunde

Anne, die jüngere Schwester von Richard und Julius, gilt als eher ängstlich und zurückhaltend. Die waghalsigen Abenteuerpfade, auf denen die Fünf Freunde in den Jugendromanen von Enid Blyton so gerne wandeln, sind ihr meist nicht geheuer. Anne, das jüngste Mitglied der Fünf Freunde Die zehnjährige Anne macht ihre Ängstlichkeit jedoch durch ihre fürsorgliche und hilfsbereite Charaktereigenschaften wett. Sie ermahnt die anderen Mitglieder der Fünf Freunde auch hin und wieder, wenn diese über die Stränge schlagen oder bremst sie aus, wenn sie schon wieder einen gefährlichen Fall lösen wollen. Aber wenn es ihnen gelingt, Verbrecher der Polizei zu überstellen, ist auch sie mächtig stolz auf alle. Anne geht ihrer Tante Fanny gerne im Haushalt zur Hand...

Mehr

Tim, der Hund der Fünf Freunde

Was wären die Geschwister Julius, Richard und Anne und deren Cousine Georgina ohne ihren treuen Begleiter Tim? Tim (auch Timmy), der Hund, der Verbrecher in die Flucht schlägt: Ohne Timotheus oder Tim, wie Georgs Hund heißt, wären die Fünf Freunde von Enid Blyton nicht vollständig. Der liebenswerte Mischlingshund wird von allen Kindern sehr geliebt. Ab und zu ist er auch unartig – doch meist folgt er aufs Wort. Wie jeder Hund wittert er die kleinste Gefahr und macht die Fünf Freunde darauf aufmerksam. Doch Tim kann mehr als nur Fährten aufnehmen – in brenzligen Situationen scheint er kühl zu überlegen wie seine menschlichen Freunde. Überhaupt zeigt er oft menschliche Züge – so mag er sehr gerne Eiscreme, dafür keinen Senf, ist...

Mehr